Dinkelweckerl ohne Germ

Dinkelweckerl ohne Germ Ancora Arte

Schon bevor die Corona Pandemie losgegangen ist, habe ich sehr gerne Brot gebacken. Allerdings gab es dabei ein paar Probleme:

1. Brot backen dauert länger als ich gedacht habe.

2. Brot zum richtigen Zeitpunkt aus dem Ofen zu nehmen habe ich vielleicht ein paar mal geschafft.

3. Brot gut zu würzen ist noch schwieriger.

Als ich vor ein paar Wochen dieses Rezept gefunden habe, war ich sofort begeistert!

Dinkelweckerl ohne Germ Ancora Arte

Warum das meine neuen Lieblingsweckerl sind:

1. Wegen der “Backepidemie”, die durch das Zuhausebleiben ausgebrochen ist, habe ich keine Hefe oder Trockengerm bekommen. Umso eher habe ich mich gefreut, dass man bei diesen Brötchen nur Backpulver braucht.

2. Es geht wirklich schnell. In 30-45  (je nach Ofen) hat man frisch gebackene Brötchen am Tisch. Das klingt jetzt vielleicht nicht so flott, aber wenn man daran denkt, dass ein Hefeteig mindestens 30 Minuten stehen muss, ist man hier wirklich schneller.

3. Dieses Rezept hat Gelinggarantie. Ich kann mir wirklich bei bestem Willen nicht vorstellen, was man bei diesen Brötchen falsch machen kann, es funktioniert nämlich dach der Devise: “Alles zusammenschmeißen”.

4. Es gibt für mich kaum was schöneres derzeit, als mit ein paar frisch gebackenen Weckerl beim Frühstückstisch zu sitzen und zu  Plaudern. Alleine der Duft bringt die gute Laune in den Tag!

Dinkelweckerl ohne Germ Ancora Arte

Das Rezept:

ch habe bei diesen Brötchen ein wenig experimentiert und das Ursprungsrezept etwas adaptiert. Folgende Variante ist mein persönlicher Favorit. Ich empfehle aber jeder Person, selber mit den Zutaten ein wenig zu spielen.

Zutaten

250g glattes Dinkelmehl
250g Vollkorndinkelmehl
1 TL Salz
3 TL Backpulver (ein Päckchen)
1,5 EL Leinsamen
1,5 EL Kürbiskerne
2 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Sonnenblumenkerne aufheben fürs Bestreuen
1 EL Apfelessig
150ml Wasser
150g Naturjoghurt
50g weiche Butter

Das ergibt ca. 8 größere oder 10 kleine Brötchen.

1. Schritt

Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

2. Schritt

Mehl, Salz und Backpulver, sprich die trockenen Zutaten, miteinander vermischen. Wasser, Essig, Joghurt und weiche Butter dazugeben und 1-2 Minuten Kneten, bis ein homogener Teig entsteht. Anschließend die Kerne und Samen dazugeben und zu einer festeren, aber nicht klebrigen Teigmasse verkneten. Bei Bedarf etwas Mehl oder Wasser noch hinzufügen. 

Tipp:

Man kann die Kerne auch schon am Anfang zu den trockenen Zutaten hinzufügen. Ich finde, dass wenn man die Kerne als letztes hinzufügt, man sich in gewisser Weise “zwingt” den Teig gut durchzukneten, bis alles gut vermischt ist.

3. Schritt

Aus dem Teig ca. 8 gleichgroße Bällchen formen. Auf Backpapier legen und mit den restlichen Kernen bestreuen. 

4. Schritt

Dinkelweckerl ca. 20 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn sie bräunlich gefärbt sind und herrlich duften.

5. Schritt

Wenn sie fertig sind, kurz auskühlen lassen und genießen!

Dinkelweckerl ohne Germ Ancora Arte

Ein paar Anmerkungen noch:

1. Ich habe statt Joghurt auch schon Kefir benützt. Funktioniert genauso gut!

2. Wer keine Samen oder Kerne mag, kann sie auch ganz weglassen, oder mit Haferflocken ersetzten.

3. Nüsse im Weckerl schmecken auch wunderbar!

Gutes Gelingen!

Ancora Arte 2.0

Rebeka

… studiert Medizin und ist geborene Ungarin: „Wenn man mich nicht zuhause beim Lernen findet, bin ich wahrscheinlich im Caféhaus in einem Gespräch verwickelt oder im Museum. Meine Seele baumeln lassen kann ich am besten bei semispontanen Reisen oder beim Surfen. Am liebsten esse ich Süßspeisen.“